Im Januar 2012 unternahm Herr Hermann zusammen mit einem Spenderehepaar sowie einem Mitglied eine Privatreise nach Uganda und Tansania. Sie besuchten u. a. auch einige Dörfer, in denen Regenwassertanks aufgestellt wurden.

 

Bericht einer Mitreisenden:

Bei einem Besuch von mehreren Kleinbauern in Uganda und Tansania im Januar 2012 konnten wir uns persönlich ein Bild davon machen, wie die mit Spendengeldern finanzierten und bereits ausgelieferten Wassertanks den Alltag erleichtern.
Wir wurden überall freundliche empfangen und sahen, dass die Wasserspeicher auch wirklich genutzt werden können: beim Aufstellen und Anschließen werden die  Familien nicht alleine gelassen sondern erhalten Unterstützung damit nicht  z.B.  benötigte Zubehörteile eine Inbetriebnahme verhindern da sie von den Familien selbst nicht gekauft werden könnten.
Die Reise war ein großes Erlebnis: Vor Ort zu sein und zu sehen wie die Familien leben; einmal nur einen Teil des beschwerlichen Wegs zur nächsten Wasserstelle und zurück zu gehen (ohne vollen Kanister!); mit eigenen Augen zu sehen was man aus den Medien kennt!  Das beeindruckt sehr und macht bewusst, wie gut es uns Europäern doch geht!

Antje Flaig, Mitglied Kipepeo e.V.

Im April 2012 wurde die Beschaffung / Aufstellung von zwölf 5000L-Regenwassertanks incl. Zubehör (Wasserhahn etc.) sowie den Transport nach Tansania organisiert. 

Im September 2012 gab Herr Hermann den Brief „Helfen durch Schenken“ an Kunden, Freunde und Förderer heraus. Dieser Spendenaufruf verursachte eine enorme Reaktion. Es folgte eine „Spendenlawine“ in Höhe von etwa 37.000 €. Von diesen Spenden konnten im April 2013 60 Stück 5000L-Tanks für Tansania sowie weitere 30 Stück 3000L-Tanks in Uganda aufgestellt werden. 

Im Oktober 2012 wurde die Organisation von weiteren 30 Stück 5000L-Regenwassertanks nach Tansania durchgeführt.

 

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok